FRANKREICH

        Der Blick reicht weit, in der Ferne Berge. Blau heben sie sich von ihrer Umgebung ab. Schlafende Riesen, solange bis die Sonne unter-

        geht und das lezte Licht des Tages ihnen ein eigenes Leben einhaucht. Sie erwachen und beginnen sich Geschichten zu erzählen von all

        den Menschen, die sie kommen und gehen sahen. Sie wispern, die Bäume rascheln ihre Gedanken und der Wind treibt ihre Stimmen in

        die Ferne der Täler.

S O M M E R

Die Sonne ist der stumme Begleiter der Tage. Helles Strahlen 

am Morgen, ein tiefblauer Himmel und Vorfreude auf den Tag.

Alles kann passieren, jeder Weg begangen werden. Der Sommer ist jung und wir sind es auch.

W I N T E R

Bei einer Wanderung setzt man einen Fuß nach dem anderen auf. Es wiederholt sich wieder und wieder. Irgendwann haben sich die Füße und die Beine eingespielt. Sie haben ihren eigenen Rhythmus gefunden, ihre eigene Melodie. Dann ist es an der Zeit den Kopf zu heben und den Blick der Welt zuzuwenden.